vdcde

Kirche Sankt Hippolyt und Sankt Kassian in Arghjusta Muricciu

5/5 - 2 Bewertungen
Saint Hippolyte et Saint Cassien
5
2
596
r667aac9f97494
20
kd
Geschrieben am 01/01/2000 | Topical vor 26 years ago

Kirche aus dem 16. Jahrhundert

Erbaut auf einem felsigen Vorsprung vor dem Erreichen von Muricciu, stammt die Pfarrkirche Sankt Hippolytus und Sankt Kassian - Sant'Ippolitu è San Cassianu - aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Zusammen mit der Kapelle Santa Lucia sind dies die beiden religiösen Gebäude der Gemeinde. Einige architektonische Elemente wie die Kragsteine sollen von der heute in Ruinen liegenden Kapelle übernommen worden sein.

Am Eingang ist auf dem Sturz die Jahreszahl 1461 eingraviert. Der Glockenturm trägt hingegen die Jahreszahl 1787. Im Jahr 1903 bezahlte die Gemeinde einen Architekten, um den Plan und den Kostenvoranschlag für den Bau einer neuen Kirche zu erstellen, ein Projekt, das leider nicht verwirklicht wurde.

Eine Tafel zeigt an, dass 1982 eine Renovierung des Gebäudes durchgeführt wurde.

Den zwei Märtyrern des 3. und 4. Jahrhunderts geweiht

Die Kirche ist dem heiligen Hippolyt von Rom gewidmet, einem Priester, der 235 unter der Herrschaft von Maximinus Thrax gemartert und getötet wurde.

Der heilige Kassian - Cassius - war ein Schulmeister im 4. Jahrhundert, der vom Gouverneur der Stadt Imola in Italien zum Tode verurteilt wurde. Dieser befahl, dass seine Schüler ihn töten sollten, indem sie ihn mit ihren Sticheisen zu Tode ritzen, damit die Folter des Martyriums umso länger dauerte, je schwächer ihre Hände waren.

Das Innere der Kirche

Das Innere der Kirche bewahrt seine Elemente von einst, wie in der Rosenkranzkapelle. Es ist majestätisch mit Skulpturen, Inschriften, Statuen und religiösen Gemälden geschmückt, von denen eines die Schutzheiligen der Kirche, Sankt Hippolyt, Sankt Kassian, aber auch die heilige Lucia sowie den Erzbischof Karl Borromäus darstellt.

Eine schöne Prozessionskreuz im barocken Stil ist ebenfalls an der Wand befestigt.