vdcde
  1. Wandern
  2. Gravona
  3. Bergeries de Capiaghja

Schäferhütten von Capiaghja in Bocognano

5/5 - 1 Bewertungen
Bergeries de Capiaghja
5
1
20
r665357b6583fa
25
kd
Geschrieben am 20/07/2023 | Topical vor 11 months
La GravonaBergeries de CapiaghjaBergeries de CapiaghjaBergeries de CapiaghjaMontagneAutomne
Bergeries de Capiaghja
2.99 km - 1h30 - Höhe : 885 à 1087m - Elevation : 199m - Schwierigkeit : 2/5
Randonnée en MontagneSite ForestierAdapté aux chiensBergeries de Capiaghja

Isoliert im Gravona-Tal, liegen die Schäferhütten von Capiaghja 4km Luftlinie östlich-nordöstlich von Bocognano am Fuße des Monte Renoso. Man erreicht sie einfach in weniger als einer Stunde zu Fuß, einer Mischung aus Fluss, Wald und Berg.

Oberhalb des Gravona

Schäferei von Capiaghja in Bocognano - Südkorsika
Schäfereien von Capiaghja Caseddi di a Capiaghja Berg A flanc de Berg Berg BergCorse Herbst

Alles beginnt bei der Sellola-Brücke, die den Gravona zwischen Vizzavona und Bocognano überspannt.

Eine Abzweigung ermöglicht das einfache Parken von einigen Autos. Der Anfang der Route folgt dem Lauf des Gravona-Flusses, bevor dieser durch die Vegetation etwa fünfzig Meter unterhalb verdeckt wird.

Die Gravona in Bocognano Gravona Fluss Gravona Fluss

In diesem Renosu-Massiv entspringt der Gravona, dessen klares Wasser je nach Jahreszeit mehr oder weniger laut über die Felsen rauscht, und dessen Flusslauf bei jüngsten Regenfällen gefährlich sein kann.

Der Weg durch den Wald

Der Aufstieg führt durch einen Buchenwald, der im Herbst in ein oranges Mantelkleid gehüllt ist. Es gibt auch mehrere Meter hohe Stechpalmen, Eichen und einige verstreute Kastanienbäume.

Mit dem Fortschritt entsteht ein Gefühl von Freiheit und Isolation in der beruhigenden Ruhe einer Natur mit vielen Reizen.

Mehrere Schilder weisen den Weg zu den Schäferhütten oder anderen Wanderwegen.

Kastanienbaum Wanderweg Wanderweg Wanderweg Pilze Wald Wilder Stechpalme

Die Schäferhütten von Capiaghja

Die Schäferhütten von Capiaghja sind in den Schoß des Berges eingebettet, mehrere Steingebäude umgeben von Gipfeln, darunter der Renosu, der auf 2352 Meter ansteigt. Ein eingezäunter Brunnen - a funtana di a Capiaghja - wird auf einer Höhe von 1050 Metern, inmitten von Caseddi, gefasst.

Eine steile und sehr felsige Berghang ermöglicht es, schnell an Höhe zu gewinnen und bietet einen schönen Blick auf das Tal.

Die Schäferhütten von Capiaghja sind immer noch in Betrieb an geschützten Orten und unter guter Bewachung von Hütehunden. Etymologisch definiert piaghja auf Korsisch eine Transhumanzzone.

Wanderwege führen nach Vizzavona oder zu den Dörfern Bocognano, Tavera und weiter nach Bastelica.

Carte IGN et dénivelé - Bergeries de Capiaghja

Cartes générées par VisoRando.com

Andere Wanderungen in der Umgebung

Andere Berufstätige auf Bocognano